Meine Welt

Startseite
About
Likes
Disslikes
Guestbook

Eure Welt

My lovelys
Think about it
For you
Not funny
Holland
Pics

Other

Links from friends

To do

-IHN vergessen
-IHN hassen
-IHN nicht mehr lieben
-ES SCHAFFEN

Derzeitige Playlist

1.Der Traum-F-raz
2.Mitternacht-LaFee
3.Janine-Bushido
4.Shame-Bahar
5.Even Heaven cries-Monrose
6.U + Ur Hand-Pink
7.Gotta love me-Jay mf
8.Show stopper-Danity Kane
9.Depression Periode-Papa Roach
10.Red flag-Billy talent

'nd more^^
Dieses Mädchen freute sich schon riesig auf ihren Sommerurlaub in Spanien!
Dort angekommen genoss sie eine tolle Zeit. Sie lernte sogar einen netten
Typen kennen, mit dem sie gleich zusammenkam!!! Eines Abends lagen
die beiden am Strand und küssten sich leidenschaftlich! Doch es
blieb nich bem Küssen! Der Typ wollte unbedingt mit ihr schlafen! Nach
langem Hin und Her war sie auch einverstanden damit und zog ein Kondom aus
der Tasche! Doch der Junge weigerte sich dies zu benutzen, so
verbrachten sie eine wunderschöne Liebesnacht am Strand, jedoch ohne
Verhütungsmittel!! Am nächsten Tag war es dann soweit und das Mädchen
musste ihre Ferienliebe verlassen! Sie küsste sich noch innig und
verabschiedeten sich! Kurz vor Abfahrt flüsterte der Typ dem Mädchen noch
ins Ohr wie verliebt er sei, und wie schön diese Liebesnacht war.
Dann gab er ihr noch ein kleines Päckchen, auf dem stand: "Erst im
Flugzeug öffnen!!!" Sie fiel ihm in die Arme und wollte nicht mehr
loslassen, doch wie es das Schicksal so wollte fuhr sie mit ihren Eltern
gemeinsam - und ohne ihren Lover- zum Flughafen. Sie war mächtig gespannt
was nun in dem Päckchen sei und konnte den Abflug gar nicht mehr
erwarten! Sie malte sich die wunderschönsten Dinge aus! Und als es
dann endlich soweit war und sie das schöne Geschenkpapier aufriss, das
Päckchen öffnete, wusste sie nicht mehr was sie machen sollte! Drinnen
lag eine grauenhafte tote Ratte und ein kleiner Zettel , auf dem stand:
WELCOME TO THE AIDS-CLUB

Da stand sie, allen war es egal. Sie setze sich, denn sie ertrug nicht die Qual. Tränen flossen über ihr Gesicht, rot wie das Blut, man sah in ihren Augen, dass das Leben ihr nichts bot. Ihre Lippen waren blass, ihre Finger verkrampft, in ihren Händen trug sie erbärmliche Angst. Für das kleine Mädchen war alles zu spät, es war für sie klar dass sie den Tod sich wählt. Das Messer in der Hand, fuhr sie entlang am Rand, drückte fester zu, um sie herum war Ruh´. Sie fiel nieder und wachte nie wieder auf, spätestens hier wurde allen bewusst, ihr Leben nahm seinen Lauf. Auf einmal standen alle an ihrem Grab herum, mit fragenden Gesichtern, in denen stand: “WARUM???“
Gratis bloggen bei
myblog.de